Aktuelles aus der Académie

  • 31.01.2017

    Der Präsident und das Wörterbuch

    Académicien Wolf Lepenies gehörte zur offiziellen Delegation von Bundespräsident Joachim Gauck bei dessen Abschiedsbesuch in Frankreich Einer seiner letzten Auslandsbesuche führte Bundespräsident Joachim Gauck in der letzten Woche nach Paris. Auch wenn es sich um keinen Staatsbesuch handelte, wurde Gauck im Elysée-Palast von François Hollande empfangen, dessen Amtszeit ebenfalls in wenigen Wochen zu Ende geht. Höhepunkte des Paris-Besuchs waren die … » mehr

  • 19.12.2016

    „Warum singt der Franzose anders als er spricht?“

    Dankesrede bei der Verleihung des Kythera-Preises Es gibt wenige Auszeichnungen, die eine derart illustre Gruppe von Preisträgern aufweisen wie der von Gabriele Henkel gestiftete Kythera-Preis: Patrice Chéreau, Claudio Abbado, Renzo Piano, Claudio Magris, Luc Bondy, Volker Schlöndorff, um nur einige zu nennen: Sie alle haben sich große Verdienste „um den Kulturaustausch zwischen Deutschland und den romanischen Ländern“ erworben. Dass ich … » mehr

  • 28.11.2016

    Preisträger 2016 der Kythera Kultur-Stiftung: Professor Dr. Wolf Lepenies

    Académie-Mitglied Professor Dr. Wolf Lepenies ist der Preisträger 2016 der Kythera Kultur-Stiftung. Die Preisverleihung findet am 15.12.16 in Berlin statt.

  • 25.08.2016

    4. Oktober 2016 um 19Uhr | Einladung zur Lecture de l’Académie de Berlin in die Französische Botschaft

    Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier, Direktorin am Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin CRISPR-Cas9: Eine Technologie, die vollkommen neue Anwendungen in den Biowissenschaften und der Medizin ermöglicht. Gespräch • Prof. Dr. Emmanuelle Charpentier • Prof. Dr. Detlev Ganten, Präsident des World Health Summit und Mitglied der Académie de Berlin Die Académie de Berlin präsentiert zum fünften Mal die Lecture de l’Académie. Damit … » mehr

  • 13.06.2016

    Académie-Mitglied Thomas Ostermeier erhält in Paris den „Prix Européen“ der SACD.

    In Paris wird Thomas Ostermeier heute mit dem »Prix Européen« der SACD (Société des auteurs et compositeurs dramatiques) ausgezeichnet, der ältesten französischen Verwertungsgesellschaft für die Rechte von Autoren. Zu den bisherigen Preisträgern gehören u.a. Emma Dante, Luc et Jean-Pierre Dardenne,  Ettore Scola, Alan Bennett, Stephen Frears und Volker Schlöndorff (Mitglied der Académie de Berlin). Der Vorstand, vertreten durch Autoren aus … » mehr

  • 02.06.2016

    Cécile Wajsbrot erhält den Prix de l’Académie de Berlin 2016.

    Cécile Wajsbrot erhält den Prix de l’Académie de Berlin 2016. Die französische Schriftstellerin, Übersetzerin und Essayistin lebt abwechselnd in Paris und Berlin. Sie setzt sich intensiv mit Erinnern, Vergessen und dem Schweigen zwischen den Generationen in Deutschland und Frankreich auseinander. So hat in ihrem Roman L’Ile aux musées (Die Museumsinsel) die Plastik des Rufers vor dem Brandenburger Tor die Funktion … » mehr

  • 20.05.2016

    Frühjahrssitzung der Académie de Berlin am 20./21. Mai 2016

    Zum zehnjährigen Jubiläum der Académie de Berlin findet die Frühjahrssitzung in diesem Jahr in Paris statt. Académie-Mitglied Anselm Kiefer hat zur Tagung in sein Atelier eingeladen. Zum Programm gehört auch ein Besuch der Premiere von Die Möwe im Odéon, inszeniert von Académie-Mitglied Thomas Ostermeier, assistiert von der Voltaire-Stipendiatin Christèle Ortu.

  • 01.05.2016

    Voltaire-Stipendiatin 2016/17

    Im Rahmen des Europa-Stipendiums der Töpfer-Stiftung erhält die Französin Laurène Gernot das Voltaire-Stipendium Laurène Bernot studiert Rechtswissenschaften im Rahmen eines deutsch-französischen Doppelstudiengangs der Deutsch-Französischen Hochschule zwischen Köln und Paris 1 Panthéon-Sorbonne. Zur Zeit bereitet sie sich in Köln auf das deutsche Staatsexamen vor. In ihrem Doppelstudium hat sie sich mit zwei Rechtssystemen beschäftigt, die sich trotz ihrer Unterschiede doch eine … » mehr

  • 30.11.2015

    Der Theaterregisseur und Menschenkenner Luc Bondy ist tot.

    Er starb mit 67 Jahren. Seine Karriere begann am Thalia Theater. Hamburg.  Kein Regisseur konnte so schwebende Figuren, so filigrane, tief im Inneren verwurzelte Emotionen und Absichten im Theater aufleuchten lassen wie er. “Ich beschäftige mich auf der Bühne damit, wie Menschen zueinander sind”, hat Luc Bondy in einem Interview einmal gesagt. Und so war’s. Bondy ergründete alles, was zwischen … » mehr

  • 14.09.2015

    Bénédicte Savoy erhält den Prix de l’Académie de Berlin 2015.

    Die Preisverleihung findet am 1. Dezember 2015 in der Französischen Botschaft in Berlin statt. Die Laudatio wird der Publizist Hanns Zischler, Mitglied der Académie de Berlin, halten. Bénédicte Savoy studierte an der École Normale Supérieure in Paris. Ihren Magister erlangte sie mit einer Arbeit über Anselm Kiefer. 2000 promovierte sie mit einer Dissertation über Napoleons Kunstraub in Deutschland und die … » mehr

  • 12.06.2015

    Aufruf der Académie de Berlin

    Die Académie de Berlin wurde gegründet, um im Geist von Voltaire und der europäischen Aufklärung den kulturellen Austausch und Spracherwerb in Deutschland und Frankreich zu fördern. Ihre Mitglieder  appellieren an die Vertreter der Bildungspolitik in beiden Ländern, sich dafür einzusetzen, dass die Sprache des Nachbarlandes in der Schulbildung nicht an Bedeutung verliert. Die jüngsten Reformpläne für die “collèges” lassen befürchten,  … » mehr

  • 05.05.2015

    Christèle Ortu erhält das Stipendium der Académie de Berlin

    Die französische Schauspielerin und angehende Regisseurin Christèle Ortu erhält 2015 das Stipendium der Académie de Berlin, um während eines Jahres an der Schaubühne in Berlin erste berufspraktische Erfahrungen zu sammeln. Im Anschluss an eine Ausbildung an der Schauspielschule Cours Florent in Paris studierte Frau Ortu Theaterwissenschaften an der Sorbonne und der Université du Québec in Montréal. Sie schloss ihr Studium … » mehr

  • 05.05.2015

    Lernt Deutsch mit Berlin!

    Nur wenn sich Deutsche und Franzosen verständigen können, kann die freundschaftliche Verbindung über die Generationen hinweg weiter gepflegt werden. Ein Aufruf. Paris, im Herzen von Saint-Germain, im Schaufenster der Buchhandlung La Hune, die an die Stelle von Le Divan getreten ist, wo sich einst die Surrealisten trafen, sind gut sichtbar zwei Bücher über Berlin ausgestellt, „Berlin sera peut-être un jour“ … » mehr

  • 21.04.2015

    Thomas W. Gaehtgens, Mitglied der Académie de Berlin und Direktor des Getty Research Instituts in Los Angeles, erhält den Prix Mondial Cino del Duca, 2015.

    The award, given by the Simone et Cino del Duca Foundation, recognizes influential humanist scholarship and is one of the Grands Prix awarded by the foundations of the Institut de France. LOS ANGELES – Thomas W. Gaehtgens, director of the Getty Research Institute, part of the J. Paul Getty Trust, has been awarded the prestigious Prix Mondial Cino Del Duca … » mehr

  • 03.02.2015

    „Ich war Charlie“

    « Ich bin Charlie », ces trois mots sont aujourd’hui encore affichés un peu partout en Allemagne : dans les couloirs des universités, dans les vitrines des magasins et sur les fenêtres des bureaux. Même le grand défilé du carnaval de Cologne avait l’intention d’accueillir cette année un char “Charlie Hebdo”, mais les organisateurs viennent de renoncer à cette idée, … » mehr

  • 29.01.2015

    Die Welt am 29.01.2015

    von Académie-Mitglied Wolf Lepenies Der Islam bedroht den europäischen Laizismus Während sich Frankreichs Rechte mit der deutschen Pegida verbrüdern, erinnern im Mutterland der Säkularisierung besorgte Aktivisten an die wahren Werte des Abendlandes. Im “Café de la Laicité”. Weil er angeblich christliche Symbole verspottet hatte, wurde der Angeklagte zum Abschneiden der Zunge, zum Abschlagen der rechten Hand, zur Enthauptung und anschließenden … » mehr